Microsoft 31.03.2020, 10:14 Uhr

Microsoft 365 jetzt auch für Privatkunden

Aus Office 365 für Privatkunden wird jetzt Microsoft 365 Single beziehungsweise Microsoft 365 Family. Die Preise sollen unverändert bleiben und neue Funktionen hinzukommen. Start ist am 21. April 2020.
(Quelle: Microsoft.com )
Inzwischen haben laut Microsoft mehr als 38 Millionen Menschen Office 365 abonniert. Das Abo umfasst die aktuellen Office-Anwendungen, 1 TByte OneDrive Cloud-Speicher pro Person, 60 Skype-Minuten für Anrufe ins Mobil- und Festnetz, Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz vor Malware und Phishing sowie laufenden technischen Support.
Mit der Namensumstellung auf Microsoft 365 sollen eine Reihe an Anwendungen und Diensten hinzukommen. Zu den angekündigten neuen Funktionen für Microsoft 365 für Privatkunden gehören unter anderem:
  • Eine KI-basierte Hilfsfunktion namens Microsoft-Editor, welche bei der Suche nach Formulierungen und Begriffen unterstützen soll. Sie steht beispielsweisee in Word, Outlook.com, Microsoft Edge zur Verfügung.
  • Abonnenten bekommen Zugriff auf die Powerpoint-Funktionen "Monotone Pitch" und "Speech Refinement". Letztere schlägt alternative Formulierungen vor, die erste macht Vorschläge zu Betonung, Lautstärke und so weiter.
  • Abonnenten erhalten Zugriff auf über 8.000 Bilder, 175 Videos, 300 neue Schriftarten und 2.800 Icons, die in Word, Excel und PowerPoint verwendet werden können.
  • Für Word, Excel und PowerPoint stehen Abonnenten mehr als 200 Vorlagen für Anlässe wie Lebenslauf, Bewerbung, Geburtsanzeige oder Hochzeitseinladung zur Verfügung.
  • Zunächst nur für US-Kunden kommt Money for Excel, einAddOn zur Haushaltsplanung.
  • Geschäftliche und Private Outlook-Konten können nun verknüpft werden.
  • Mit Teams für Privatkunden können sich Familien und Gruppen besser untereinander vernetzen können.
Weitere Informationen finden Sie in diesem Blog-Beitrag, der unter anderem einige Videos zu den neuen Funktionen enthält.


Das könnte Sie auch interessieren