Microsoft 09.06.2021, 12:30 Uhr

VSTO kommen nicht für .NET Core

Microsoft hat die Anfrage die Visual Studio Tools for Office (VSTO) auf .NET Core zu portieren von "Sicher, wir werden es uns ansehen" auf ein "Nein, im Grunde genommen funktioniert es nicht" gesetzt.
(Quelle: Microsoft.com )
Die schon seit Oktober 2019 existierende Anfrage zur Portierung der Visual Studio Tools for Office (VSTO) auf .NET Core wurde von Microsoft jetzt geschlossen. VSTO sowie die COM-Add-in-Plattform wird folglich nicht aktualisiert und für .NET Core aufbereitet.
Nach der ersten Anfrage im Oktober 2019 hatte Microsoft das Problem zunächst "zur Priorisierung in die Warteschlange gestellt". Vor kurzem wurde es nun unbehoben geschlossen mit der Begründung, "dass .NET Core/.NET 5+ nicht mit dem .NET Framework in demselben Prozess zusammenarbeiten kann, weil dies zu Add-In-Ladefehlern führen kann."
Der Beitrag versicherte interessierten Entwicklern zugleich, dass "die VSTO/COM-Add-Ins-Plattform sehr wichtig für Microsoft ist" und versprach, sie weiterhin mit der Legacy-Version von .NET unterstützen zu wollen. Als Empfehlung für die Zukunft wurden allerdings plattformübergreifenden JavaScript-APIs genannt.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in diesem englischsprachigen Artikel von Tim Anderson auf The Register.


Das könnte Sie auch interessieren