Microsoft 24.11.2020, 10:33 Uhr

WinUI 3: Preview 3 ist verfügbar

WinUI ist die systemeigene UI-Plattform für Windows 10 und wird von Microsoft als Nachfolger von Windows Forms und WPF positioniert. Mit WinUI 3 – aktuell als Preview 3 verfügbar – soll auch der Desktop unterstützt werden.
(Quelle: Microsoft.com )
WinUI 2 und WinUI 3 xistieren derzeit nebeneinander. Während die zweite Generation des WinUI-Stacks für UWP-Anwendungen (WinUI 2, bestehend aus einem XAML- und Visual Layer) direkt in Windows 10 integriert ist, soll die neue dritte Generation WinUI 3 den gesamten WinUI-Stack vom Betriebssystem entkoppelt ausliefern und künftig sowohl in Win32- als auch in UWP-Anwendungen verwendet werden können. Aktuell ist die Preview 3.
Einige Highlights der neuen Vorschauversion sind:
  • ARM64-Unterstützung.
  • Ziehen und Ablegen innerhalb und außerhalb von Apps.
  • RenderTargetBitmap (vorerst nur XAML-Inhalte - SwapChainPanel-Inhalte werden später erfasst).
  • Verbesserungen der Erfahrung als Werkzeug-/Entwickler: Live Visual Tree, Hot Reload, Live Property Explorer und ähnliche Werkzeuge, Intellisense arbeitet jetzt für WinUI 3.
  • MRT-Kernintegration - Anwendungen beim Start schneller und leichter machen und eine schnellere Suche nach Ressourcen ermöglichen.
  • Unterstützung für benutzerdefinierte Cursor.
  • Off-Thread-Eingabe-APIs.
Weitere Informationen zur neuen Vorschau lesen Sie im Blogbeitrag von Ana Wishnoff, Program Manager für WinUI bei Microsoft. Auf GitHub finden Sie das Repository zu WinUI 3 hier. Alle Details zur Preview 3 finden Sie in den Release Notes. Eine kurze Anleitung "Get started with WinUI 3 for desktop apps" hat Microsoft hier veröffentlicht. Wie es mit der Entwicklung von WinUI weitergehen soll, hat Microsoft in der WinUI 3-Feature-Roadmap veröffentlicht, die Sie hier einsehen können.


Das könnte Sie auch interessieren