Embarcadero 17.03.2020, 11:14 Uhr

Geo-Locaton in Apps einbauen

Mathias E erläutert in einem Beitrag in einem Embarcadero-Blog, wie Geo-Location funktioniert und wie man mit Hilfe von Delphi und RAD Studio eine Ortungsfunktion in eine iOS-/Android-App einbaut.
(Quelle: docwiki.embarcadero.com)
Alle modernen Smartphones und Tablets verfügen über die Möglichkeit einer Ortsbestimmung. Diese Funktion wird auch vielfältig in den Apps für Android und iOS genutzt. Um mit der Ortungsfunktion sicher zu arbeiten, sind ein paar Basiskenntnisse hilfreich. Smartphones benutzen für das Feststellen des Aufenthaltsorts nicht nur die GPS-Daten. Sie berechnen die Position auch anhand der Daten des Mobilfunknetztes beziehungsweise der verfügbaren WLAN-Access-Points, in deren Empfangsbereich sich das Smartphone gerade befindet. Hier ein Auszug der Erläuterungen von Mathias E: "Der Positionssensor ist in der Komponente TLocationSensor gekapselt. TLocationSensor löst ein OnLocationChanged-Ereignis aus, wenn das Gerät eine Bewegung erkennt. Die Empfindlichkeit von TLocationSensor können Sie mit den Eigenschaften Distance und Accuracy einstellen. Die Eigenschaft Distance gibt die Entfernung (in Metern) an, die das Gerät mindestens bewegt werden muss, damit der Positionssensor eine neue Ortung des Geräts vornimmt und neue Positionsdaten zurückgibt. Die Eigenschaft Accuracy repräsentiert die Genauigkeit (in Metern), mit der der Sensor arbeitet. Sie sollten die geringste Genauigkeit, die für Ihre Anwendung ausreichend ist, angeben. Je höher die Genauigkeit ist, desto größer ist der Zeitbedarf und der Energieverbrauch, den der Sensor zur Bestimmung der Position benötigt. Empfohlene Werte: Distance=0; Accuracy=0".
Den kompletten deutschsprachigen Beitrag von Mathias E können Sie unter https://community.idera.com/developer-tools/b/blog/posts/wo-bin-ich nachlesen. Die Dokumentation von Embarcadero zum Thema Geo-Location für iOS und Android _Using_Location_Sensors_(iOS_and_Android):finden Sie hier (englisch).

Das könnte Sie auch interessieren