OfficeDev Team 11.12.2019, 09:45 Uhr

Microsoft Graph mit IFTTT nutzen

Das OfficeDev Team hat einen Microsoft Teams Service für IFTTT bereitgestellt, mit dem sich Daten aus Microsoft Graph zusammen mit der IFTTT-Plattform nutzen lassen.
(Quelle: developer.microsoft.com )
IFTTT ist die Abkürzung von "If This Then That" und ist nun schon bald seit zehn Jahren verfügbar. IFTTT erlaubt Benutzern, bedingte Anweisungen nach dem Prinzip „Wenn dies dann das“ zu erstellen.
Das Programm nennt die bedingten Anweisungen Rezepte. Diese haben einen Trigger-Teil, den Auslöser, und einen Action-Teil. Ein Rezept könnte folglich so aussehen: "Wenn ich auf einem Foto bei Facebook markiert werde, dann sende mir eine Textnachricht".
Selbstverständlich müssen Trigger und Aktionen für jede einzelne App eingerichtet werden. Das ist inzwischen für mehr als 250 Dienste erfolgt – darunter finden sich Twitter, Foursquare, Flickr, Telegram und Facebook.
IFTTT ist für alle Entwickler ein äußerst interessantes Werkzeug. Für .NET-Entwickler ist es beispielsweise möglich, den Kalender von Office 365 oder OneDrive anzubinden.
Wie Sie Microsoft-Graph-Daten über einen Microsoft Graph Service for IFTTT nutzen können, beschreiben Herrick Spencer, Shane Weaver und Gary Hsu in diesem Beitrag des OfficeDev-Teams bei Microsoft. Sie haben für das Vorhaben einige grundlegende Klassen angelegt, wie beispielswiese die Trigger-Reponse-Klasse und die Options-Response-Klasse, welche den Payload in die von IFTTT erwartete JSON-Form wandeln. Die Graph-Client-Klasse erlaubt Entwicklern den offiziellen Graph SDK in ihren Klassen zu nutzen. Zudem ist bereits einiges an Middleware verfügbar, die dabei hilft Service Key und Auth Key zu validieren.


Das könnte Sie auch interessieren