Quelle: dotnetpro
Automatisierung von Anwendungen 19.07.2021, 00:00 Uhr

Potenziale und Missverständnisse

Eine Anwendung mit Skriptmöglichkeit zu versehen will gut überlegt sein. dotnetpro zeigt, worauf es dabei ankommt.
Die ersten einem breiten Publikum verfügbaren Anwendungen, die ein Nutzer mithilfe einer Skriptsprache an seine Bedürfnisse anpassen konnte, waren Microsofts Büroprogramme Word und Excel. Mit Visual Basic for Applications (VBA) war es möglich, tief in die Prozesse für das Erstellen und Manipulieren von Dokumenten einzugreifen, sodass sich der ursprüngliche Leistungsumfang dieser Anwendungen erweitern und individualisieren ließ. Es dürfte kaum ein Unternehmen geben, das in seinen internen organisatorischen Prozessen mit der Verarbeitung von Dokumenten zu tun hat und nicht eine der beiden Anwendungen verwendet, um sie an seine individuellen Bedürfnisse anzupassen.
Das Spektrum reichte hier von einfachen Berechnungen und spezialisierten Formeln in der Tabellenkalkulation bis hin zur Anbindung an die Unternehmensdatenbanken einschließlich der Aufbereitung von Daten für die Serienbrieffunktionen von Word. Die starke, bis heute bestehende Kundenbindung wurde auch dadurch erreicht, dass man beide Anwendungen bis zur Unkenntlichkeit an die eigenen Bedürfnisse anpassen konnte.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar