Microsoft 12.03.2020, 12:19 Uhr

Zur Zukunft von Visual Basic .NET

Microsoft hat sich jetzt zur Unterstützung von Visual Basic .NET im Zusammenhang mit .NET Core/.NET 5.0 geäußert: .NET 5.0 wird zum Teil unterstützt, VB als Sprache aber nicht mehr weiterentwickelt.

(Quelle: Microsoft.com )
In einem Blogbeitrag meldet das .NET Team, dass man das Feedback der VB-Entwickler gehört habe, dass sie Visual Basic auch für .NET Core wünschen. Die bisherigen Versionen von .NET Core unterstützten VB lediglich für Klassenbibliotheken und Konsolenanwendungen. Beginnend mit .NET 5 soll Visual Basic .NET noch für vier weitere Typen unterstützt werden:
  • Windows-Forms
  • WPF
  • Worker Service
  • ASP.NET Core Web API
Diese Anwendungstypen will Microsoft unterstützen, um den bestehenden VB-Kunden, die ihre Anwendungen auf .NET Core migrieren möchten, einen guten Weg dafür zu bieten. Insbesondere von den API-Verbesserungen profitieren damit auch VB-Entwicklern.
Der Blogbeitrag lobt einerseits, dass "die Sprache Visual Basic seit sehr langer Zeit stabil ist und die beträchtliche Anzahl von Programmierern, die Visual Basic verwendet, zeigt, dass die Stabilität und der beschreibende Stil von Visual Basic geschätzt werden."
Andererseits wird die Weiterentwicklung von Visual Basic eingestellt, wörtlich heißt es: "Für die Zukunft planen wir nicht, Visual Basic als Sprache weiterzuentwickeln."
Diesen Schritt, den einer Kommentare unter dem Blogbeitrag überschreibt mit "The Day The Music Died" versucht der Blog noch schönzureden mit "Dadurch wird die Sprachstabilität unterstützt und die Kompatibilität zwischen den .NET Core- und .NET Framework-Versionen von Visual Basic beibehalten." Zugleich wird aber das Ende deutlich unterstrichen mit: "Zukünftige Funktionen von .NET Core, die Sprachänderungen erfordern, werden in Visual Basic möglicherweise nicht mehr unterstützt." Das schwammige möglicherweise (may not) in diesem Satz lässt sich vermutlich interpretieren als "es wird niemand mehr da sein, der überhaupt nur prüft, ob zukünfitige Funktionen mit VB laufen".
Den kompletten Blogbeitrag im englischen Original finden Sie hier.


Das könnte Sie auch interessieren