JetBrains 16.01.2020, 11:25 Uhr

Mono: Für Entwickler optimierter Font

Mit Mono hat JetBrains eine insbesondere in Listings einfacher lesbare Schriftart entwickelt und bietet sie zum kostenlosen Download an.
(Quelle: jetbrains.com )
Die Schriftart JetBrains Mono ist unter der Apache 2.0 Lizenz verfügbar und kann kostnlos sowohl für kommerzielle als auch nicht-kommerzielle Zwecke genutzt werden. Laut FAQ zur Lizenzpolitik darf Mono nicht nur als Schriftart in Editoren aller Art genutzt, sondern auch als Schriftart in eigenen Anwendungen eingesetzt und vertrieben werden. Selbst das Gestalten eigener Logos mit Mono ist erlaubt. Ein Hinweis auf JetBrains wird lediglich dann verlangt, wenn man auf der Basis von Mono eine eigene Schriftart entwickelt und veröffentlicht.
Zu den Besonderheiten von Mono gehören:
  • Verfügbar für 143 Sprachen, damit sollte es keine Probleme mit Sonderzeichen geben.
  • Im Vergleich zu den Großbuchstaben vergrößerte Kleinbuchstaben. Das soll die Lesbarkeit verbessern.
  • Codespezifisch gewählte Ligaturen.
  • Es gibt vier Schriftgewichte (Regular, Medium, Bold und ExtraBold), die alle auch noch schräg gestellt werden können (italic/kursiv).
Auf der JetBrains-Seite zu Mono können Sie den Font laden. Außerdem wird er dort anderen bei Entwicklern beliebten Schriftarten gegenübergestellt. Sie können den Font dort in Augenschein nehmen und mit Consolas, Fira Code sowie Source Code Pro vergleichen und entscheiden, ob ein Versuch mit Mono lohnend erscheint.
Wie war das nochmal mit dem Installieren von Fonts unter Windows 10? Ganz einfach: Der Download liefert eine ZIP-Datei mit mehreren TTF-Dateien (True Type Font). Kopieren Sie diese in einen ungezippten Ordner. Klicken Sie auf eine TTF-Datei mit der rechten Maustaste und wählen Sie Installieren im Kontextmenü. Dies wiederholen Sie für alle TTF-Dateien. In der Liste der Schriftarten (zum Beispiel in Word) finden Sie Mono dann einsortiert unter J, weil ihr Name JetBrains Mono lautet.


Das könnte Sie auch interessieren