Mathworks 29.07.2019, 10:53 Uhr

Apollo 11: Wie der Landing-Code heute aussehen könnte

Computer und Code des Landers von Apollo 11 waren aus heutiger Sicht unglaublich primitiv. Richard J. Gran und Ossi Saarela zeigen den Code von damals und wie man heute landen würde.
Instruktionen, welche der Computer des Mondlandemoduls verstand. Die meisten der Instruktionen benötigten zur Ausführung 12 Mikrosekunden. 
(Quelle: https://de.mathworks.com/company/newsletters/articles/the-apollo-11-moon-landing-spacecraft-design-then-and-now.html )
Die Apollo-11-Mission landete vor 50 Jahren auf dem Mond. Ohne Computer wäre das nicht möglich gewesen. Dennoch erscheinen die damals eingesetzte Hardware und Software aus heutiger Sicht unglaublich primitiv. Der eingesetzte Computer verstand kaum Kommandos (OP-Codes, siehe Bild) und die Entwickler mussten alle Berechnungen von Hand auf Papier aufzeichnen, bevor sie in Form von Assembler-Code in den Computer eingegeben wurden. Zu bedenken ist dabei auch noch, dass Computer und Code 1969 fertig waren. Die Arbeiten am "Lunar Module Digital Autopilot Design" hatten bereits acht Jahre zuvor begonnen.
Richard J. Gran und Ossi Saarela zeigen in ihrem lesenswerten englischsprachigen Artikel, wie der Code damals funktionierte und zeigen auf, wie das Problem heute mit Hilfe von Matlab and Simulink gelöst werden könnte.
Den Artikel finden Sie auf dieser Seite.


Das könnte Sie auch interessieren