Microsoft Build 08.05.2019, 10:02 Uhr

Visual Studio Online & neue Funktionen für Visual Studio

Die Visual-Studio-Familie wird um das im Browser lauffähige Visual Studio Online erweitert und erhält neue Funktionen: Ferngesteuerte Entwickler-Tools und in der Cloud gehostete, automatisch konfigurierte IDEs.
(Quelle: https://devblogs.microsoft.com/visualstudio/intelligent-productivity-and-collaboration-from-anywhere/ )
Ferngesteuerte Entwickler-Tools: Schon in der vergangenen Woche veröffentlichte das Visual-Studio-Code-Team die Remote Development Extensions (für Visual Studio Code Insider), um die Verbindung Ihrer lokalen Tools mit einer WSL-, Docker-Container- oder SSH-Umgebung zu ermöglichen, während die originalgetreue Bearbeitungserfahrung in Visual Studio Code (Erweiterungen, Designs, Debugging) erhalten bleibt. Jetzt wurde auch eine frühe Vorschau auf das Visual Studio Remote Development freigegeben. Sie ermöglicht es Visual-Studio-Anwendern, die gleichen Vorteile zu erzielen und die Grenzen ihrer lokalen Entwicklungsmaschinen zu überschreiten. Den Anfang machen C# und C++ in Zusammenarbeit mit der Community soll das Produkt weiter verbessert werden. Zur Preview geht es hier entlang (Registrierung erforderlich!) In der Cloud-gehostete Entwicklungsumgebungen. Mit remote-fähigen Tools werden eine Vielzahl von Entwicklerszenarien freigeschaltet, aber für sich allein genommen erfordern sie immer noch, dass Entwickler Maschinen manuell verwalten. Microsoft sagt, es habe laut und deutlich gehört, dass Entwickler zu viel Zeit damit verbringen, ihre Entwicklerumgebungen einzurichten, und dass es die Einbindung neuer Teammitglieder und auch den schnellen Wechsel zwischen Aufgaben behindern kann. Um diese Hürde zu beseitigen, hat Microsoft die private Vorschau einer Funktion angekündigt, die vollständig verwaltete, in der Cloud gehostete Entwicklungsumgebungen bereitstellen kann (https://vsfutures.azurewebsites.net, Registrierung erforderlich!)). Wenn Sie an einem neuen Projekt arbeiten oder eine neue Aufgabe übernehmen müssen, können Sie einfach eine Cloud-basierte Umgebung erstellen und dem Service die korrekte Konfiguration überlassen. Sie können sich dann mit Visual Studio oder Visual Studio Code mit diesen Umgebungen verbinden. Visual Studio Online Entwickler verbringen in der Regel etliche Stunden damit, ihren Editor anzupassen und zu verbessern. Daher möchten Sie auch die Funktionen für die Remote-Entwicklung und Zusammenarbeit direkt in Ihren vorhandenen Tools finden, mit denen Sie den größten Teil Ihrer Arbeitszeit arbeiten. In einigen Szenarien kann es jedoch tatsächlich bequemer sein, eine Aufgabe im Browser auszuführen, wie zum Beispiel eine schnelle Bearbeitung unterwegs, eine kurze Überprüfung oder die Teilnahme an der Live Share-Sitzung eines Teamkollegen. Um dies zu ermöglichen, bietet Microsoft eine frühe Preview von Visual Studio Online an, einen neuen webbasierten Begleiteditor, der die Visual Studio-Familie ergänzen und sicherstellen soll, dass Entwickler von jedem Gerät aus effektiv arbeiten können.
In Zukunft soll man unter https://online.visualstudio.com navigieren und auf alle Ihre Remote-Umgebungen zugreifen können. Da Visual Studio Online auf Visual Studio Code basiert, wird es sich sofort vertraut anfühlen und vom reichen Ökosystem an Erweiterungen profitieren – und gleichzeitig sowohl die Visual Studio Code Workspaces als auch die Projekte und Lösungen von Visual Studio unterstützen. Darüber hinaus soll es IntelliCode und Live Share out-of-the-box unterstützen.


Das könnte Sie auch interessieren