06.09.2016, 00:00 Uhr

Scrum und das Viable System Model

Ein Experiment sollte zeigen, ob Scrum und das Viable System Model zusammenpassen.
Das eine ist in der Softwareentwicklung schon hinlänglich bekannt: Scrum ist die Blaupause für ein iteratives, agiles Vorgehen. Das andere hat sich noch keinen so großen Namen in der Softwareentwicklung erworben: das Viable System Model (VSM). Es besagt, dass ein System nur überlebensfähig ist, wenn es sich auf Veränderungen der Umgebung anpassen kann.
Beiden Modellen gleich ist also die Agilität - das Reagieren auf Veränderungen. Wie weit geht aber die Ähnlichkeit? Wie passen die beiden zusammen?
Das wollten Heiko Bartlog und Mark Lambertz herausfinden oder genauer, "wie sich das SCRUM Framework hinsichtlich seiner Rollen und Prozessphasen mit dem VSM abbilden lässt." Das Ergebnis fassen die beiden so zusammen: "Es hat erstaunlich gut geklappt!"
Doch blieben bei dem Experiment Fragen offen. Darauf weist Ralf Westphal in einem eigenen Blogpost hin. Beispielsweise fehlt die Antwort auf die Frage, "welchem VSM-System [...] eine Retro, ein Daily, ein Planning, ein Sprint, ein Review" entspreche.
Die beiden Experimentatoren gehen im Blogpost auf diese Fragen ein. [tib]

Das könnte Sie auch interessieren