BerChain e.V. 03.07.2019, 12:56 Uhr

Berlins Blockchain-Szene vernetzt sich

BerChain, ein Verein zur Vernetzung und Förderung der Blockchain-Szene in Berlin, hat 17 neue Mitglieder verkündet. Damit zählt der Verein nun 28 Unterstützer.
(Quelle: berchain.com )
Unter den neuen Mitgliedern sind sowohl große Unternehmen als auch Startups, darunter die Deutsche Telekom, innogy Innovation Hub, Aeternity und Factory Berlin. Um die Entwicklung der Technologie schneller voranzutreiben, bringt BerChain Unternehmen, Investoren, Wissenschaftler und Politiker auf einer Plattform zusammen und erforscht mit ihnen mögliche Einsatzfelder der Blockchain in Wirtschaft und Politik. Für seine Mitglieder organisiert der Verein regelmäßig Workshops, Seminare und Networking-Veranstaltungen.
"Die Blockchain-Landschaft in Berlin ist vielfältig, aber auch sehr fragmentiert. Mehr als 100 Unternehmen setzen sich in Berlin mit der Technologie und ihrem Potenzial auseinander", sagt Silvan Jongerius, Präsident und Gründer von BerChain. "Das erschwert den Fortschritt für die Technologie und die Vernetzung mit Politik, Investoren und Forschung. Die Mission von BerChain ist es, die vielen kleinen Inseln zusammenzuführen und so neue Synergien – innerhalb und außerhalb des Blockchain-Ökosystems - zu schaffen. So wollen wir Berlin als führenden Blockchain-Hub weiter stärken."
Zu den neuen Mitgliedern gehören: Circulartree, Ape Unit, Cyberian Mine, Yptokey, Quorum Control (Tupelo), Aeternity, Factory, Botlabs (Kilt Protocol), Next Big Thing, Connectopia, BlockchainPunk, Schwenke-Schütz, Deutsche Telekom, innogy Innovation Hub, Chainwise Hey.tax und License.rock.

Über BerChain

Der Verein BerChain möchte die Berliner Blockchain-Community zusammenbringen und organisiert hierzu unterschiedliche Veranstaltungsformate. Diese unterstützen die Interaktion, den Wissensaustausch und das Networking innerhalb der lokalen Blockchain-Community in Berlin. Ziel ist es dabei, das Zusammentreffen und die Bindung von Menschen in der Blockchain-Branche zu stärken und die Zusammenarbeit sowohl untereinander als auch mit externen Stakeholdern wie Investoren, Politik und Unternehmen zu erleichtern. Die Mission: Die Berliner Blockchain-Gemeinschaft innerhalb und außerhalb des Blockchain-Ökosystems zu fördern und Berlin als global anerkannte Hauptstadt der Blockchain zu positionieren.


Das könnte Sie auch interessieren