App Annie 04.06.2020, 09:22 Uhr

Corona lässt den Gaming-Markt boomen

Die Daten- und Analyseexperten von App Annie haben gemeinsam mit dem US-amerikanischen Marktforschungs- und Beratungsunternehmen IDC, die Auswirkung der Pandemie auf die Verbraucherausgaben im Bereich Mobile Gaming in einem kompakten Report zusammengefasst.
(Quelle: Quelle: App Annie und IDC )
Spiele waren schon immer eine beliebte Freizeitbeschäftigung. So ist die steigende Popularität der Gaming-Apps während der Pandemie wenig verwunderlich. In Zeiten der sozialen Isolation stellt das eigene Smartphone das perfekte Spielzeug dar, das zum Greifen nah ist. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in den Downloadzahlen wider. Bei 40 Prozent der heruntergeladenen Anwendungen handelte es sich um Gaming-Apps. Im März 2020 wurden 35 Prozent mehr mobilen Games heruntergeladen als im Januar dieses Jahres. Dabei haben die wöchentlichen Downloadzahlen mit 1,2 Milliarden einen neuen Rekord aufgestellt. Auch der Umsatz im Bereich Mobile Gaming war zuletzt so hoch wie noch nie. Denn die Verbraucher lassen sich ihre Lieblingsspiele gerne einiges kosten. So sind laut dem Report 70 Prozent der weltweiten Verbraucherausgaben im iOS-App-Store und Google Play auf Spiele-Apps zurückzuführen.
Menschen sind soziale Wesen. Besonders in Zeiten von Social Distancing wird deutlich, wie wichtig uns unsere Kontakte und der Zusammenhalt sind. Das Verlangen nach Nähe bringt Verbraucher dazu auf digitale Kanäle zu wechseln und spiegelt sich sowohl in der steigenden Beliebtheit von Videokonferenz-Apps als auch im Bereich Online Games wider. Viele Nutzer, die auf der Suche nach einem Ersatz für "echte" Kontakte sind, steigen auf Multiplayer-Spiele um. So handelt es sich bei vier der Top fünf Mobile Games mit den höchsten Einnahmen in Q1 2020 um Multiplayer-Spiele. In Deutschland geben die Verbraucher das meiste Geld für das Spiel "Coin Master" aus, während sich die berühmte Gaming App "Clash of Clans" nur auf Platz vier befindet. Damit dienen Spiele-Apps nicht nur zur Unterhaltung, sondern stärken auch die soziale Verbindung in diesen schweren Zeiten.
Der Report geht ausführlich auf die beliebtesten Genres und Subgenres wie Abenteuer-, Action- oder Simulationsspiele ein. Außerdem wird darüber berichtet, welche Werbeplattformen die Vermarkter nutzen und wie diese die Werbeausgaben beeinflussen können. Den vollständigen Report können Sie hier herunterladen. Weitere Informationen finden Sie unter www.appannie.com/de.


Das könnte Sie auch interessieren