OpenHPI 06.02.2020, 15:15 Uhr

Kostenlos Java-Programmieren lernen

Jugendlichen und Erwachsenen das Programmieren schmackhaft machen will ein neuartiger kostenloser Onlinekurs auf der offenen Lernplattform openHPI des Hasso-Plattner-Instituts.
(Quelle: open.hpi.de )
Ab Mittwoch, den 4. März, macht der Kurs mit der Programmiersprache Java vertraut. In dieser werden zum Beispiel Apps für Android-Mobiltelefone geschrieben. Beim Hineinschnuppern in die Welt der Software helfen den Teilnehmenden unter anderem ein Detektiv, ein Roboter und ein Papagei. Anmelden kann man sich für den vierwöchigen Gratis-Kurs in deutscher Sprache unter https://open.hpi.de/courses/javaeinstieg2020/.
"Besondere Vorkenntnisse oder eine spezielle Software sind in unserem Java-Kurs auf openHPI nicht erforderlich. Programmieren kann man direkt im eigenen Browser", betont HPI-Wissenschaftler Thomas Staubitz, Mitglied des siebenköpfigen Kursleiter-Teams, zu dem auch Studierende gehören. Die Lernenden erhalten direktes Feedback zu dem Code, den sie programmieren.
Per Online-Quiz können die Teilnehmenden testen, ob sie die Inhalte der Lehrvideos verstanden haben. Ferner gehören Hausaufgaben und eine Abschlussprüfung zum Programm, das laut Institut mit rund drei bis sechs Stunden Zeitaufwand pro Woche absolviert werden kann.
Unterstützung bekommen die Nutzerinnen und Nutzer sowohl im Diskussionsforum dieses Massive Open Online Courses (MOOC) als auch in Lerngruppen. Auf die Sprünge helfen sollen zudem Detektiv Duke, der einen mysteriösen Entführungsfall löst, Roboter Robin und Papagei Paco.
Der neue openHPI-Programmierkurs für Java richtet sich sowohl an Schülerinnen und Schüler in weiterführenden Schulen, als auch an Erwachsene. "Damit wollen wir einen weiteren Beitrag zur notwendigen Verbesserung der digitalen Allgemeinbildung im deutschsprachigen Raum leisten", sagt HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel.
In der Vergangenheit hatte die IT-Lernplattform openHPI bereits auch andere Einführungen in das "Coden" angeboten - zum Beispiel mit den Programmiersprache Python und Ruby sowie mit Etoys.
Hier fünf Angebote aus dem Archiv, die Java zum Inhalt haben und auch weiterhin im Selbststudium genutzt werden können:
Mehr als 100.000 Eingeschriebene aus den Bereichen Schule, Universität und Wirtschaft sowie Senioren nutzten bislang die kostenlosen Programmierkurse von openHPI. Für IT-Anfänger und Jugendliche eigenen sich auch die kostenlosen openHPI-Kurse, die sich der Sicherheit und Funktionsweise des Internets widmen.
Wer die Informatik entdecken will und sich für ein kreatives, technisches Studium interessiert, dem bietet das Hasso-Plattner-Institut neben der IT-Lernplattform openHPI auch viele verschiedene Veranstaltungen für Jugendliche - im Rahmen seiner Schülerakademie. Das in den vergangenen stark gewachsene Gesamtangebot hat das Potsdamer Institut hier gebündelt:


Das könnte Sie auch interessieren