Freie Universität Berlin 17.07.2019, 09:05 Uhr

Neuer Masterstudiengang Data Science

Die Freie Universität Berlin startet einen neuen Masterstudiengang Data Science. Bewerbungen für das Wintersemester 2019/2020 sind ab sofort möglich.
(Quelle: www.fu-berlin.de )
Die Freie Universität Berlin bietet ab dem Wintersemester 2019/2020 einen neuen interdisziplinären Masterstudiengang zum Thema Data Science an. In dem englischsprachigen Studiengang werden Themen aus den Bereichen Statistik, künstlicher Intelligenz und mathematischer Modellierung mit verschiedenen Big-Data-Anwendungsbereichen kombiniert. Das Angebot umfasst gleichermaßen Kurse in Theorie und Praxis.
Mit dem neuen Studiengang reagiert die Freie Universität Berlin auf die fortschreitende Digitalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft und die enormen Datensammlungen, die mit dieser Entwicklung einhergeht. Das Programm richtet sich an Studierende, die sich in der Verarbeitung und Analyse solcher Daten spezialisieren wollen. Dabei geht es in der viersemestrigen Ausbildung neben den technischen Aspekten auch um rechtliche und ethische Fragestellungen. Eine weitere wichtige Komponente ist die starke praktische Ausrichtung durch ständiges Anwenden des Gelernten in praktischen Projekten, insbesondere mit biologischem, psychologischem, oder technischem Schwerpunkt.
"In diesem Studiengang werden anwendungsorientierte Spezialistinnen und Spezialisten ausgebildet, die die bereits heute entstehenden Datenberge in verschiedenen Bereichen analysieren und daraus Wissen ableiten und Mehrwert generieren können", sagt Prof. Dr. Tim Conrad, der den Studiengang mit Prof. Dr. Katinka Wolter und Prof. Dr. Dirk Ostwald entwickelt hat. Die drei Professoren vertreten die Bereiche Mathematik, Bioinformatik, Informatik und Psychologie, die an dem Kursangebot für das Data-Science-Programm beteiligt sind.
"Dabei richtet sich das Angebot explizit nicht nur an IT-Cracks", betont Prof. Katinka Wolter, die in dem Programm den Informatik-Bereich vertritt. Prof. Dirk Ostwald erläutert "Es geht hier vor allem darum, den Studierenden Fachwissen aus verschiedenen Anwendungsbereichen und Methodenkompetenz zur wertschöpfenden Nutzung der jeweiligen Daten zu vermitteln. Data Science betrachten wir dabei als Verbindung dieser beiden Bereiche."
Voraussetzung für eine Bewerbung in dem Masterstudiengang ist ein abgeschlossenes berufsqualifizierendes Studium mit einem Umfang von mindestens sechs Semestern. Davon müssen mindestens 15 Leistungspunkte in mathematischen Kursen sowie 5 Leistungspunkte in Programmierkursen absolviert worden sein. Zusätzlich müssen englische Sprachkenntnisse mindestens auf der Niveaustufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen nachgewiesen werden.
Bewerbungen sind bis zum 15. August auf dem Bewerbungsportal der Freien Universität möglich: Hier und hier. Weitere Informationen liefert die Uni in diesem PDF.


Das könnte Sie auch interessieren