Forschung
07.09.2017, 10:19 Uhr

Neuer Quantenspeicher passt auf einen Chip

Ein Forscherteam aus den USA und Italien hat den Prototyp eines Quantenspeichers entwickelt, der rund 1000 Mal kleiner ist als herkömmliche Quantenspeicher -- klein genug, um auf einen Chip zu passen.

Das Team rund um Dr. Tian Zhong, Dr. Andrei Faraon, Jonathan Kindem und Jake Rochman haben ihre Arbeit im Wissenschaftsmagazin Science veröffentlicht. Darin beschreiben sie, wie das Memory Device aufgebaut ist und wie sie weitere Funktionalitäten hinzufügen wollen. Den kostenpflichtigen Science-Artikel finden Sie hier.

Die Entwicklung von Quantencomputern hat in den vergangenen Jahren erhebliche Fortschritte gemacht. Eingeschränkt wurde die Arbeit jedoch bislang durch die noch fehlende Technologie, Quantendaten auf einem Chip zu speichern. Die bislang verfügbaren Quantenspeicher waren viel zu groß, um sie auf einen Chip zu packen.

Der jetzt vorgestellte Quantenspeicher soll nur noch  10 x 0.7 Micrometer groß und unregelmäßig geformt sein, etwa wie eine Toblerone-Schokolade, lang und dünn mit einer eingekerbten, dreieckigen Form und Spiegeln an jedem Ende. Das Beschreiben und Auslesen des Speichers erfolgt mit Lasern.

Mehr kostenfreie Informationen zum Quantenspeicher finden Sie in diesem englischsprachigen Beitrag des Online-Dienstes phys.org. Dort ist auch ein Video zu finden, in de die Forscher ihre Arbeit kurz vorstellen.



Das könnte Sie auch interessieren