GitHub 19.06.2019, 12:20 Uhr

GitHub übernimmt Pull Panda für bessere Code Reviews

GitHub hat Pull Panda übernommen mit dem Ziel,bei Code Reviews eine bessere Zusammenarbeit zu ermöglichen.
(Quelle: https://github.com/marketplace/pull-panda )
Mit Hilfe von Pull Panda will GitHub Teams dabei zu unterstützen, effizientere und effektivere Code Review Workflows auf GitHub aufzusetzen. Bessere Code Reviews bedeuten besseren Code für Software-Teams jeder Größe – sowohl in Open-Source- als auch in großen Enterprise-Projekten. Teams mit einer hohen Arbeitsbelastung kann es passieren, dass es zu Verzögerungen kommt, wenn sich Pull Requests anhäufen und nicht schnell genug bearbeitet werden. Es bedarf also eines besseren Ansatzes, Reviews zu managen, Durchlaufzeiten zu verkürzen und Code schneller zu liefern.
Pull Panda hilft tausenden von Teams gemeinsam Code zu schreiben und den Kollaborationsprozess zu verbessern. Dabei helfen die Features Pull Reminders, Pull Analytics und Pull Assigner.
Pull Reminder: Benötigt ein Collaborator die Hilfe eines anderen Entwicklers, erhält dieser eine Benachrichtigung auf Slack. Automatische Erinnerungen stellen sicher, dass Pull Requests nicht übersehen werden.
Pull Analytics lieferte eine Echtzeiteinsicht in die Teamdaten von den Wartezeiten bis zu den Top-Contributors. Andhand dieser Daten lassen sich datengetriebene Verbesserungen umsetzen, die eine transparentere und verantwortungsbewusste Team-Kultur fördern.
Pull Assigner ermöglicht die automatisierte Verteilung von Code innerhalb des Teams, stellt sicher, dass niemand überlastet wird und sich Wissen verbreitet.
Mehr über das Produkt von Nat Friedman und Pull Pandas Gründer Abi Noda erfahren Sie im Video unter www.youtube.com/watch?v=RtZdbZiPeK8.
Alle drei Features sind innerhalb einer GitHub Marketplace-Anwendung kostenfrei verfügbar. Geplant ist zudem alle Features auch in GitHub zu integrieren.


Das könnte Sie auch interessieren