MicroK8s 08.06.2020, 11:26 Uhr

MicroK8s jetzt nativ für Windows verfügbar

Das Single Package Upstream Kubernetes MicroK8s ist jetzt für Windows- und MacOS-verfügbar. Entwickler haben von der Befehlszeile aus Zugriff auf MicroK8s. Die Integration soll Entwicklung, Erstellung und Prüfung von Container-Anwendungen verbessern.
(Quelle: microk8s.io )
Entwickler können damit lokal genauso einfach auf MicroK8s zuzugreifen, als ob sie unter Linux arbeiten würden. MicroK8s bietet Entwicklern die Möglichkeit, auf der Plattform ihrer Wahl zu arbeiten. MicroK8s bietet ein leichtgewichtiges, vorgeschaltetes Kubernetes, das mit einer Befehlsinstallation in Clustern mit einem oder mehreren Knoten ausgeführt werden kann. Durch die Unterstützung von Over-the-Air-Updates taugt MicroK8s auch für Produktions-Workloads für IoT-Geräte.
MicroK8s verwendet Multipass, um eine dedizierte Linux-VM zum Hosten von Kubernetes zu betreiben. Unter Windows erfolgt dies über Hyper-V oder VirtualBox, unter MacOS per Homebrew-Paketmanager. In beiden Szenarien ist Multipass für den Benutzer transparent. Linux-Benutzer können MicroK8s weiterhin wie gewohnt ausführen.
MicroK8s wird von Entwicklern häufig für lokale Tests verwendet. Nach der Installation können Benutzer Kubernetes mit einem einzigen Befehl starten und stoppen, um die Batterie zu schonen. Mit integrierter GPGPU-Beschleunigung, Istio, Prometheus, Jaeger und vielen anderen Diensten dient es als komplette Workstation-Edition von Kubernetes. MicroK8s 1.18 bietet noch weitere wichtige Funktionen, darunter Kubeflow 1.0 für die AI/ML-Forschung und -Entwicklung.
MicroK8s kann auch für CI/CD-Pipelines genutzt werden, die bei Bedarf für jeden Testlauf eine neue VM oder einen neuen Cluster erstellen. MicroK8s läuft auf Workstations, in der Cloud oder auf Raspberry Pi's und bietet Hardware-Unterstützung sowohl für Intel als auch ARM. Mehr über MicroK8s erfahren Sie unter http://microk8s.io.


Das könnte Sie auch interessieren